Impressum

Felix Schönherr Marketing & Vertrieb (Einzelunternehmen)

Schaezlerstraße 38, 86152 Augsburg

+49 1776 150 361

Datenschutzerklärung

Sie befinden sich auf der Webseite www.felix-schoenherr.de. Ziel dieses Webangebots ist, Sie über das Einzelunternehmen „Felix Schönherr Marketing und Vertrieb“ zu informieren. Als Berater für Marketing und Vertrieb helfe ich Unternehmen dabei, Kunden anzusprechen. Das Webangebot richtet sich insbesondere an mögliche Auftraggeber. Diese können sich hier über meine Arbeit im vorab informieren und mit mir Kontakt aufnehmen.

In bestimmten Fällen werden personenbezogene Daten von mir erhoben, gespeichert und verarbeitet. Dies geschieht jedoch nur auf explizite Zustimmung der Webseitennutzer hin. Die rechtliche Grundlage für die Datenverarbeitung ist die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Den gesamten Gesetzestext finden Sie unter diesem Link.

In der vorliegenden Datenschutzerklärung erkläre ich Ihnen,

  • wie bestimmte rechtliche Begriffe, die in der Datenschutzerklärung vorkommen, nach der DSGVO zu verstehen sind.
  • wie Sie mit mir in Bezug auf Ihre Daten Kontakt aufnehmen können.
  • welche Rechte Sie als natürliche Person gemäß der DSGVO genießen.
  • welche Vorrichtungen es auf meiner Webseite gibt, die personenbezogene Daten erheben und verarbeiten; ferner welchem Zweck die jeweilige Datenverarbeitung dient und wie Sie diesbezüglich Ihre Rechte wahrnehmen.
  • welche weiteren Hinweise auf die Datenschutzbestimmungen integrierter bzw. häufig parallel genutzter Dienste zu beachten sind.

Die vorliegenden Datenschutzbestimmungen gelten auch für sämtliche „Subdomains“ von www.felix-schoenherr.de, also etwa „lebenslauf.felix-schoenherr.de“. 

Begriffsklärungen nach Art. 4 DSGVO

Die folgenden Begriffe sind wie folgt in Art. 4 DSGVO festgelegt und werden innerhalb dieser Datenschutzerklärung mit demselben verwendet. Im Sinne der Verordnung bezeichnet der Ausdruck:

Personenbezogene Daten“ alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann;

Verarbeitung“ jeden mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung;

Einschränkung der Verarbeitung“ die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken;

Profiling“ jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen;

Dateisystem“ jede strukturierte Sammlung personenbezogener Daten, die nach bestimmten Kriterien zugänglich sind, unabhängig davon, ob diese Sammlung zentral, dezentral oder nach funktionalen oder geografischen Gesichtspunkten geordnet geführt wird;

Pseudonymisierung“ die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden;

Verantwortlicher“ die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet; sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden;

Auftragsverarbeiter“ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet;

Empfänger“ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger; die Verarbeitung dieser Daten durch die genannten Behörden erfolgt im Einklang mit den geltenden Datenschutzvorschriften gemäß den Zwecken der Verarbeitung;

Dritter“ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten;

Einwilligung“ der betroffenen Person jede freiwillig für den bestimmten Fall, in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist;

Unternehmen“ eine natürliche und juristische Person, die eine wirtschaftliche Tätigkeit ausübt, unabhängig von ihrer Rechtsform, einschließlich Personengesellschaften oder Vereinigungen, die regelmäßig einer wirtschaftlichen Tätigkeit nachgehen;

Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten“ eine Verletzung der Sicherheit, die, ob unbeabsichtigt oder unrechtmäßig, zur Vernichtung, zum Verlust, zur Veränderung, oder zur unbefugten Offenlegung von beziehungsweise zum unbefugten Zugang zu personenbezogenen Daten führt, die übermittelt, gespeichert oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden;

genetische Daten“ personenbezogene Daten zu den ererbten oder erworbenen genetischen Eigenschaften einer natürlichen Person, die eindeutige Informationen über die Physiologie oder die Gesundheit dieser natürlichen Person liefern und insbesondere aus der Analyse einer biologischen Probe der betreffenden natürlichen Person gewonnen wurden;

biometrische Daten“ mit speziellen technischen Verfahren gewonnene personenbezogene Daten zu den physischen, physiologischen oder verhaltenstypischen Merkmalen einer natürlichen Person, die die eindeutige Identifizierung dieser natürlichen Person ermöglichen oder bestätigen, wie Gesichtsbilder oder daktyloskopische Daten;

Gesundheitsdaten“ personenbezogene Daten, die sich auf die körperliche oder geistige Gesundheit einer natürlichen Person, einschließlich der Erbringung von Gesundheitsdienstleistungen, beziehen und aus denen Informationen über deren Gesundheitszustand hervorgehen;

Kontaktinformationen bezüglich Ihrer Daten

Daten-Verantwortlicher für die Webseite www.felix-schoenherr.de ist:

Felix Schönherr
Felix Schönherr Marketing & Vertrieb (Einzelunternehmen)
Schaezlerstraße 38, 86152 Augsburg
datenschutz@felix-schoenherr.de | +49 157 536 428 07

Um Ihre Rechte wahrzunehmen, die ich im nächsten Punkt erkläre, wenden Sie sich über diese Kontaktdaten an mich.

Aufgrund der geringen Größe meines Einzelunternehmens wurde kein gesonderter Datenschutzbeauftragter bestellt.

Ihre Rechte als Nutzer dieses Webangebots

Laut Artikel 3 der DSGVO können Sie als betroffene Person im Rahmen dieses Webangebots folgende Rechte geltend machen:

Auskunftsrecht der betroffenen Person – Der Verantwortliche erleichtert der betroffenen Person die Ausübung ihrer Rechte. In bestimmten Fällen darf sich der Verantwortliche nur dann weigern, aufgrund des Antrags der betroffenen Person auf Wahrnehmung ihrer Rechte tätig zu werden, wenn er glaubhaft macht, dass er nicht in der Lage ist, die betroffene Person zu identifizieren. Diese Fälle sind in Artikel 11 Absatz 2 der DSGVO niedergelegt.

Recht auf Berichtigung – Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. 2Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung hat die betroffene Person das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.

Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“) – Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung – Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist: a) die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von der betroffenen Person bestritten wird, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen, b) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und die betroffene Person die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnt und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangt; c) der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, die betroffene Person sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt, oder d) die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Artikel 21 Absatz 1 eingelegt hat, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.
Wurde die Verarbeitung gemäß Absatz 1 eingeschränkt, so dürfen diese personenbezogenen Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Einwilligung der betroffenen Person oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Mitteilungspflicht im Zusammenhang mit der Berichtigung oder Löschung personenbezogener Daten oder der Einschränkung der Verarbeitung – Der Verantwortliche teilt allen Empfängern, denen personenbezogenen Daten offengelegt wurden, jede Berichtigung oder Löschung der personenbezogenen Daten oder eine Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 16, Artikel 17 Absatz 1 und Artikel 18 mit, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Der Verantwortliche unterrichtet die betroffene Person über diese Empfänger, wenn die betroffene Person dies verlangt.

Recht auf Datenübertragbarkeit – Die betroffene Person hat das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie einem Verantwortlichen bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und sie hat das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO beruht und  die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt. Bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Absatz 1 DSGVO hat die betroffene Person das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.

Widerspruchsrecht – Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben e oder f erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widerspricht die betroffene Person der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet. Die betroffene Person muss spätestens zum Zeitpunkt der ersten Kommunikation mit ihr ausdrücklich auf das in den Absätzen 1 und 2 genannte Recht hingewiesen werden; dieser Hinweis hat in einer verständlichen und von anderen Informationen getrennten Form zu erfolgen. Im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft kann die betroffene Person ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren ausüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden. Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die sie betreffende Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Artikel 89 Absatz 1 erfolgt, Widerspruch einzulegen, es sei denn, die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.

Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling Die betroffene Person hat das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt.

Datenverarbeitung auf der Webseite

Auf der Webseite www.felix-schoenherr.de können über unterschiedliche Vorrichtungen persönliche Daten erhoben und gespeichert werden. Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling werden dabei nicht durchgeführt. Die Verarbeitung von genetischen Daten, biometrischen Daten und Gesundheitsdaten lehnt der Verantwortliche ab.

Die Daten werden auf hierfür bereitgestellten Server-Systemen der united-domains AG (Gautinger Straße 1082319 Starnberg) gespeichert. Hierzu besteht ein Vertrag zur Auftragsverarbeitung zwischen Felix Schönherr Marketing & Vertrieb (Einzelunternehmen) und der united-domains AG.

Cookies – Cookies sind Textdateien, die Ihr Internetbrowser über eine Webseite lädt und auf Ihrem Computer speichert. Durch ein Cookie „weiß“ eine Webseite, dass sie über einen bestimmten Browser schon einmal abgerufen wurde und der Nutzer bestimmte Aktivitäten durchgeführt hat. Dies geschieht durch die hinterlegte „Cookie ID“, eine eindeutige Kennung des Browsers.  

So lassen sich durch Cookies Daten wiederherstellen, die über ein Webinterface eingegeben wurden. Dies kann dabei helfen, den Anwendern Komfort-Funktionen zur Verfügung zu stellen, wie zum Beispiel den „Warenkorb“ eines Onlineshops. Ebenso haben Webseitenverantwortlichkeit durch Cookies die Möglichkeit, die Abrufzahlen ihres Webangebots im Detail zu analysieren.

Gemäß der DSGVO erfolgt das Setzen von Cookies auf dieser Webseite auf Einwilligung der betroffenen Personen hin. Hierfür wird ihnen beim ersten (bzw. cookiefreien) Besuch ein „Cookie Consent Center“ (CCC) eingeblendet. Wird das entsprechende Häkchen bei einem Dienst gesetzt, geben Sie Ihre Einwilligung, dass ein Cookie hierfür auf Ihrem System gespeichert wird. Sie können das CCC auch über diesen Link aufrufen: [Link]

Sie können Cookies jederzeit über die Einstellungen Ihres Browsers löschen. Ebenso ist es mit entsprechender Browser-Software möglich, Cookies in bestimmten Abständen löschen zu lassen. Dabei werden allerdings auch alle Ihre Einstellungen, die mit den Cookies zusammenhängen, ebenfalls gelöscht.

Newsletter-Registrierung – Über die Webseite haben Interessenten an der Arbeit des Verantwortlichen die Möglichkeit, sich für einen Newsletter zu registrieren. Dabei werden folgende personenbezogene Daten erhoben:

  • IP-Adresse
  • Email-Adresse
  • Logdaten für Analysefunktion

Diese werden gespeichert und verarbeitet, um den regelmäßigen Versand von Informationen per Email zu ermöglichen. Speicherort der Daten ist wie oben genannt. Weitere Dritte oder Auftragsverarbeiter erhalten keinen Zugang zu den Daten.

Rechtliche Grundlage für die Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung. Diese wird nach Übermittlung Ihrer Email-Adresse über ein sogenanntes „Double-Opt-In“-Verfahren eingeholt. Das bedeutet, Sie erhalten nach der Eingabe Ihrer Email-Adresse in das Formular eine Email in Ihr Postfach. In dieser müssen Sie per Link-Klick Ihre Einwilligung geben. Erst dann erfolgt die Aufnahme Ihrer Daten in das System.

Als Nutzer des Newsletter-Angebots genießen Sie selbstverständlich alle weiter oben genannten Rechte. Mit der Abmeldung vom Newsletter werden Ihre personenbezogenen Daten unmittelbar und unwiderruflich gelöscht.

Newsletter-Analyse – In dem HTML-Code der Emails, die Sie als Newsletter beziehen, befindet sich eine Vorrichtung, die eine Rückverfolgung des Leseverhaltens ermöglicht. Dieser sogenannte „Zählpixel“ zeigt dem Verantwortlichen auf, wie viele Emails einer Kampagne geöffnet bzw. gelesen wurden. Die entsprechenden Logdaten werden im Newsletter-System mitgespeichert.

Die Erhebung solcher Analysedaten ermöglicht es dem Verantwortlichen, die Inhalte der Emails besser auf die Empfänger des Newsletters anzupassen.

Mit Eintragung in den Newsletter willigen Sie auch in die Erhebung der Logdaten ein. Es ist möglich, dieser Verarbeitung gesondert zu widersprechen, wobei in diesem Falle ein regelmäßiges und technisch einwandfreies Versenden der Newsletter möglicherweise nicht mehr gewährleistet ist. Mit der Abmeldung vom Newsletter werden auch die Analyse-Logdaten gelöscht und auch nicht mehr erhoben, wenn Sie z.B. nach Abmeldung noch ältere Emails öffnen.

Registrierung für Onlineshop – Über die Seite www.felix-schoenherr.de können Sie sich zum Erwerb von Produkten registrieren. Dabei werden folgende personenbezogene Daten erhoben:

  • IP-Adresse
  • Email-Adresse
  • Telefonnummer
  • Liefer- bzw. Rechnungsadresse

Rechtliche Grundlage für die Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung. Diese wird nach Übermittlung Ihrer Email-Adresse über ein sogenanntes „Double-Opt-In“-Verfahren eingeholt. Das bedeutet, Sie erhalten nach der Eingabe Ihrer Email-Adresse in das Formular eine Email in Ihr Postfach. In dieser müssen Sie per Link-Klick Ihre Einwilligung geben. Erst dann erfolgt die Aufnahme Ihrer Daten in das System.

Als Nutzer des Shop-Angebots genießen Sie selbstverständlich alle weiter oben genannten Rechte. Mit der Abmeldung vom Shop werden Ihre personenbezogenen Daten nach einer vierwöchigen Frist gelöscht, um das gesetzliche Widerrufsrecht bei Onlinekäufen einhalten und ggf. Reklamationen bearbeiten zu können.

Um die Warenkorb-Funktion zu gewährleisten, in der Sie Produkte unabhängig von Ihrer Browser-Session „Vormerken“ können, werden Cookies in Ihrem Browser gesetzt. Um diese Funktion zu aktivieren, müssen Sie über das Cookie Consent Center in das Cookie einwilligen.

Weitere Datenschutzbestimmungen

Google Analytics – Als integrierten Webdienst nutzt die Seite www.felix-schoenherr.de Google Analytics. Dabei handelt es sich um ein Programm zur Messung von Webseitenbesuchen. Mit diesem kann der Verantwortliche einsehen, wie viele Besucher zu welchem Zeitraum die Seite nutzen. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse dienen dazu, das Webangebot kontinuierlich zu verbessern.

Anbieter von Google Analytics ist die Firma Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street, Dublin, D04 E5W5, Irland).

Die technische Funktionsweise beruht auf der Setzung eines Cookies in Ihrem, die weiter oben in den Datenschutzerklärungen erklärt wird. Hierdurch kann Google Analytics Daten zusammenführen, wie sich die Besucher verhalten.

Standardmäßig ist das Cookie und damit auch Google Analytics bei Ihnen deaktiviert. Erst durch eine Einwilligung über das „Cookie Consent Center“ (weiter oben erklärt) tritt die Vorrichtung in Kraft.

Um Ihre personenbezogenen Daten zu schützen, hat der Verantwortliche die Option „IP-Anonymisierung“ in Google Analytics aktiviert. Das bedeutet: Die IP-Adressen, von denen der Zugriff auf die Webseite erfolgt, werden vor Einspeisung in die Software anonymisiert. Google erhält lediglich Einblick über das zusammenhängende Verhalten eines bestimmten Browsers.

Beim ersten Besuch der Webseite wird Ihnen ein Formular angezeigt, über das Sie der Verwendung von Google Analytics zustimmen oder widersprechen können. Sollten Sie Ihre Zustimmung widerrufen wollen, können Sie dies über den folgenden Link tun (Opt-Out): Google Analytics deaktivieren  

YouTube-Einbettungen – Die Videoplattform YouTube (www.youtube.com) ermöglicht die direkte Einbettung von Videos in eine Webseite. Standardmäßig setzt YouTube dabei ein Cookie in die Einbettung, um der betroffenen Person auf www.youtube.com individualisierte Vorschläge zu machen.

Der Verantwortliche nutzt bei der Einbettung von YouTube-Videos die Option „Erweiterte Datenschutzeinstellungen“, wodurch kein Cookie zum Einsatz kommt.

Falls Sie eigebettete YouTube-Videos sehen möchten, müssen Sie dies zudem im Cookie Consent Center aktivieren.

Social Plugins & Tracking-Pixel – Die Webseite nutzt keine integrierten Dienste sozialer Netzwerke wie Facebook, Twitter oder Linkedin. Hierunter fallen sogenannte Tracking Pixel – die eine Nachverfolgung eines Webseitenbesuchers auf das entsprechende Nutzerkonto im sozialen Netzwerk ermöglichen, um Werbung einzuspielen – oder sogenannte Social Plugins, die Teilfunktionen des sozialen Netzwerks in die Webseite ermöglichen.

Die einzige Ausnahme dabei ist die YouTube-Einbettung. Sie finden die datenschutzrechtliche Beschreibung weiter oben.

Ich bedanke mich für Ihren Besuch

Als Experte für Marketing und Vertrieb ist es mir ein besonderes Anliegen, meine Webseite für Sie komfortabel, transparent und datenschutzrechtlich einwandfrei zu gestalten.